default logo

Misha

Misha kommt aus der Ukraine und ist noch ganz durcheinander

Der kleine braune Misha wurde zusammen mit 16 anderen Hunden aus der Ukraine im April d.J. im „Offenen Tierheim“ in Rumänien aufgenommen. Der ITV Grenzenlos, der diese Hunderettung veranlaßt hatte, sorgt sich nun um die Vermittlung der Hunde nach Deutschland.

Misha war schon in der Ukraine etwas mißtrauisch und liebte es nicht , bedrängt zu werden. Niemand weiß, was er erlebt hatte. Aber, er taute mithilfe seiner Pflegerin in einem ukrainischen Tierheim auf. Nun allerdings infolge der Kriegswirren in der Ukraine und dem abenteuerlichen Transport der Tiere nach Rumänien, ist sein kleine Welt, an die er sich gewöhnt hatte, wieder zusammengebrochen. Er  vertraut im Augenblick niemandem mehr. Er liegt viel in seiner Hütte und kommt nur raus, wenn etwas los ist. Dann bellt er. Er hat einfach nur Angst.  Ist er draußen, dann streckt er seine Himmelfahrtsnase mißmutig  nach oben und versteckt sich schnell wieder. Kann sein, dass er von den vielen anderen Hunden, mit denen er in einem Auslauf zusammen leben muss, sehr gestresst ist. Er wäre am liebsten Einzelhund,  dann taut er auf und wird ruhig. Er ist sensibel und braucht Unterstützung. Wer diesem kleinen Kerlchen  helfen will, sollte Geduld und viel Einfühlungsvermögen haben. Misha wird es bestimmt danken.

Misha wurde geimpft, gechipt und kastriert. Er wurde etwa 2017 geboren und ist ca. 35 cm groß.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie ihm helfen wollen. 05071 – 4126   oder 0162 9809498.