default logo

Leon

Leon lag an der Kette und war nur noch Haut und Knochen

Als die TierfreundInnen von Kosice Leon retteten, saß er in der Nähe einer Roma Siedlung an einer Kette ohne Wasser und Futter und ohne Schutz vor Regen und schlechtem Wetter. Leon war sehr dünn und traurig. Er hatte sichtlich Angst vor Menschen. Sein Schicksal wäre beim ersten Frost besiegelt!

Aber er hatte eine zweite Chance: Im Tierheim, wo er aufgenommen wurde, fand er seine Lebensfreude wieder. Jetzt ist er ein fröhlicher Hund. Er spielt gern, liebt die Aufmerksamkeit von Menschen und sein Futter, das im Tierheim für die Hunde extra gekocht und zubereitet wird. Das alles kannte er vorher nicht. Leon taute auf, und nun möchte der ITV Grenzenlos ihm helfen, einen endgültigen  Platz bei einer Familie zu finden.

Leon hat gut zugenommen und ist überhaupt nicht mehr scheu. Nur bei Fremden ist er etwas vorsichtig, er braucht ein wenig Zeit, um jemanden kennen zu lernen. Dann schließt er Freundschaft.  Mit den anderen Hunden im Tierheim verträgt er sich gut. Nur bei Fressen mag er keine Zuschauer.  Kein Wunder bei seiner Vergangenheit!

Leon sollte bald ein Zuhause bekommen, damit er endlich seine schlechte Vergangenheit vergessen kann. Leo wurde im März 2016 geboren und ist 45 cm groß, schwarz und kräftig.  Er wiegt 20 kg.   In Kosice wurde er geimpft, gechipt und kastriert. Vor seiner Ausreise bekommt er noch einen Bluttest.

Bitte, rufen Sie für ihn an: 05071 – 4126  oder 0162 9809498.