KontaktSitemapImpressumDatenschutz

Hunde in Deutschland - Seite 2

Hunde in Deutschland - zur Seite 1

Hunde in Deutschland - zur Seite 3

Tyson

Tyson ist ein guter Familienhund

Tyson wurde 2017 als Welpe von der Straße gerettet und bekam ein Zuhause. Als er erwachsen wurde, konnte die Familie ihn wegen der Beschwerden der Nachbarn nicht mehr in der Wohnung halten. Sie fanden für den Hund keine andere Lösung als ihn ins städtischen Tierheim in Oradea abzugeben in der Hoffnung, dass er von dort vermittelt würde. Tyson hatte im November 2018 das Glück, zusammen mit anderen 20 Hunden vom “Offenen Tierheim” in Sisterea übernommen zu werden. Nun sucht er ein Zuhause – über den ITV Grenzenlos.

Der hübsche weiß-schwarze Rüde Tyson könnte ein Husky / Schäferhund – Mischling sein. Er hat dichtes Fell, ist sehr lebhaft und aktiv. Er ist freundlich, aufgeschlossen und wäre der idealer Familienhund. Aber er braucht viel Bewegung, Beschäftigung und Erziehung. Da er schon einmal ein Zuhause kennengelernt hat, ist er kein ganz großer Neuling mehr.

Er versteht sich gut mit den anderen Hunden im Tierheim und spielt viel.
Er wurde im Oktober 2017 geboren, ist jetzt 56 cm groß und ist geimpft, gechipt und kastriert und bekommt vor seiner Ausreise einen Blutschnelltest.

Tyson kann nach Deutschland kommen.
   

Betty (älterer Hund)

Betty ist eine grazile und sanfte Hündin, die um Liebe und Zuwendung bettelt.

Betty hatte in Rumänien ein Zuhause bei einer alten Frau, die Anfang 2018 gestorben ist. Die Hündin kam ins Tierheim von Sisterea. Jetzt möchte der ITV Grenzenlos ihr helfen, ein passendes Zuhause zu finden. Sie kam am 11. Mai nach Deutschland.

Betty ist eine sehr anhängliche zarte Hundedame. Es steckt wohl ein Ungarischer Laufhund in ihr. Sie ist aufgeschlossen, freundlich und hellwach. Diese intelligente Hündin braucht viel Aufmerksamkeit und Liebe. Sie hat gelernt, mit dem Ball zu spielen. Sie kommt mit allen Hunden gut aus, ist aber etwas eifersüchtig. Draußen im Garten ist sie lebhaft und agil. Ihr linkes Hinterbein war vor längerer Zeit gebrochen und ist jetzt etwas verkürzt. Der Bruch wurde nicht behandelt. Betty ist dadurch aber kaum behindert, sollte allerdings keinen Sport treiben. Sie muss regelmäßig bewegt werden, um die Muskeln zu stärken. Im Haus ist sie sehr zärtlich und anschmiegsam und kann nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Sie wäre eine hervorragende Familienhündin und Begleiterin auf Spaziergängen. Sie eignet sich für jeden, der sanfte und sensible Hunde liebt. Sie ist anpassungsfähig und bescheiden. Andere Hunde braucht sie nicht – sie ist auf Menschen fixiert und braucht vor allem Zuwendung und jemanden, auf den sie sich verlassen kann.

Betty hat eine schlanke Figur, ist grau-braun und äußerst attraktiv. Sie ist
Mitte 2012 geboren, 58 cm groß und geimpft, gechipt und kastriert. Sie bekam vor ihrer Ausreise aus Rumänien einen Blutschnelltest. Zur Zeit befindet siesich im “Gasthaus für Tiere” in 29690 Essel.

Rufen Sie bitte an unter 05071 - 4126 oder 01629809498, wenn Sie sie kennen lernen möchten.
   

Siggi

Rotti-Mix Siggi hat all die Eigenschaften, die diese Rasse auszeichnen

Siggi wurde in der Nähe von Beius/Rumänien neben einer Schnellstrasse gesehen. Er war damals erst rd. 2 Monate alt (etwa im September 2015 geboren) und ganz allein. Die Tierschützer vor Ort haben angehalten und ihn ins Auto gepackt. Er wäre sonst sicherlich überfahren worden oder auf dem Feld verhungert und verdurstet. Siggi war abgemagert, dehydriert und voller Flöhe. Im Tierheim wurde er aufgepäppelt und sozialisiert. Er hat bis Anfang 2018 im Shelter Beius gelebt und ist danach – Anfang November 2018 – zusammen mit anderen Hunden nach Sisterea umgesiedelt.

Seit dem 21. September 2019 ist Siggi in einer Pflegestelle des ITV Grenzenlos in Berkhof zusammen mit 4 weiteren freundlichen Rüden. Alle verstehen sich gut. Siggi ist ein angenehmer und freundlicher Rüde. Aber er ist mit 47 kg auch ein Kraftpaket. Das und seine souveräne Art machen ihn zu einem ganz besonderen Partner, mit dem man behutsam aber konsequent umgehen muss. Siggi bevorzugt Männer, liebt aber auch Frauen. Er sucht den engen Kontakt mit Menschen, die er beschützt und denen er vertraut. Er kann eine große Schmusebacke sein, die man oft bremsen muss – aber nicht mit groben Befehlen. Das mag er nicht. Er will auf freundliche und bestimmte Art überzeugt werden, dass er z.B. nicht auf dem Schoß sitzen darf.

Siggi braucht erfahrene jüngere Menschen, die ihn liebevoll behandeln und viel mit ihm unternehmen; Kinder sollten älter sein, und es sollte ein Garten vorhanden sein. Er braucht Spaziergänge und Auslastung. Siggi ist anhänglich und lieb, lernt schnell und wäre als Familienhund hervorragend geeignet. Über einen weiteren Rüden im Haus würde er sich sicher freuen. Er ist munter, aktiv und kerngesund. Siggi ist jetzt 4 Jahre alt und 56 cm groß. Er ist geimpft, gechipt und kastriert und bekam vor der Ausreise einen Blutschnelltest mit negativem Ergebnis.

Melden Sie sich bitte bei Interesse bei der Pflegestelle: 05130-40522 oder 0171 1790771 , um mehr über Siggi zu erfahren und ggfs. einen Besuchstermin zu vereinbaren.
     

Ida ist vermittelt

Die sanfte Ida lernt schnell

Ida kam aus dem Städtischen Tierheim in Oradea/Rumänien und lebte vorher auf der Straße, wo sie von Hundefängern eingefangen wurde. Sie war seit Februar 2019 im Offenen Tierheim von Sisterea und fühlte sich sehr unglücklich unter den vielen Hunden. Deshalb hat der ITV Grenzenlos sie schnell rausgeholt. Sie kam am 15.Juni her und ist jetzt in Pflege in Laatzen. Sie ist eine ruhige und brave Hündin. Sie lässt alles mit sich geschehen und ist überhaupt nicht aggressiv. Sie geht bereits an der Leine und mag Menschen. Ida muss lernen, in einem Haus zu leben und den Straßenverkehr und die Zivilisation zu akzeptieren. Sie macht bereits jetzt große Fortschritte.

Ida wurde Mitte 2017 geboren und ist 45 cm groß, blond und sehr sanft und sensibel. Sie wurde bereits geimpft, gechipt und kastriert. Bevor sie nach Deutschland kam, erhielt sie noch einen Bluttest mit negativem Ergebnis.

     
Am 05.10.2019 ist Ida in ihr neues Zuhause gezogen. Sie wurde an eine sehr liebe Familie mit Haus und großem Garten in Lehrte vermittelt. Das neue Frauchen hat schon länger einen passenden Hund gesucht und ihn mit Ida gefunden. Es ist viel Zeit und Platz vorhanden, der „Enkelhund“ Susi wird Ida Gesellschaft leisten.

Peggy ist vermittelt

Peggy ist eine verschmuste Schnauzer- Hündin

Peggy war ein gutes Jahr im Tierheim in Sisterea/Rumänien. Sie lebte in einem Freilauf mit vielen Hunden und machte keine Probleme. Sie ist freundlich und absolut verträglich – etwa 2013 geboren und 40 cm groß.

Peggy ist jetzt seit dem 15. Juni in Deutschland in einer Pflegestelle in Bissendorf. Dort brauchte sie etwas Zeit und Geduld, um sich zu orientieren. Peggy versteht aber, dass jeder es gut mit ihr meint. Ihr Körbchen genießt sie sehr. Inzwischen geht sie gut an der Leine, ist stubenrein und fährt auch gern im Auto mit. Spaziergänge liebt sie sehr.
Peggy ist sensibel und anfangs etwas zurückhaltend. Ihre künftigen Menschen sollten dafür Verständnis haben. Einmal aufgetaut, liebt es Peggy gestreichelt zu werden, sie ist sehr verschmust. Mit den anderen Hunden im Haus verträgt sie sich gut, Katzen ignoriert sie. Ihr verfilztes Fell wurde inzwischen geschnitten. Es steckt ein – nun sichtbar – Schnauzer in ihr.

Peggy ist geimpft, gechipt und kastriert und bekam vor ihrer Ausreise einen Blutschnelltest mit negativem Ergebnis.

 
Ein älteres ruhiges Ehepaar aus Zeven mit viel Hundeerfahrung hat Peggy am 22.8. adoptiert. Peggy wird schon jetzt sehr geliebt. Es gibt einen gut eingezäunten Garten und viele ruhige Spaziergänge. Abwechselungsreiche Kinder- und Hundebesuche sind vorgesehen.

Bea

Bea ist eine "Zaubermaus", meint ihre Pflegerin

Bea wurde 2017 aus der schreckliche Tötungsstation in Braila/Rumänien zusammen mit vielen anderen Hunden gerettet. Sie lebte dann im “Offenen Tierheim” in Sisterea. Offenbar hat sie auf der Straße gelebt und wurde oft verjagt.

Bea hat trotz ihrer schlechten Erfahrung mit Menschen ihr Vertrauen zu ihnen nicht ganz verloren. Sie hat Respekt vor Fremden und läßt sich erst nach einer gewissen Zeit anfassen. Dann liebt sie es, gestreichelt und gekrault zu werden. Sie legt sich sofort auf den Rücken. Bea wirkt sehr unterwürfig. Bea ist nicht nur lieb und nett sondern auch bildschön. Sie ähnelt einem Sheltie. Sie lebt seit dem 21. September, als sie nach Deutschland zum ITV Grenzenlos kam, in einer Pflegestelle in Munster zusammen mit vielen anderen kleinen Hunden, mit denen sie sich hervorragend versteht. Sie hat keinen Jagdtrieb und läßt die Hühner in Ruhe.

Bea ist stubenrein. Sie verweigert noch die Leine – offenbar, weil sie damit als Streunerin verscheucht wurde. Jetzt wird sie sich jetzt erholen und entspannen, wenn sie nicht mehr gemobbt und geärgert wird. Sie darf aufatmen und Vertrauen gewinnen. Bea sucht eine ruhige gemütliche Familie, die sie für ihre schlechten Erfahrungen entschädigt und Geduld hat, sie zu erziehen. Sie ist bewegungsfreudig, mag aber auch gerne ausruhen und faulenzen.

Bea ist schätzungsweise Anfang 2011 geboren, kam im Juli 2017 ins “Offene Tierheim” und am 21. September 2019 nach Deutschland. Sie ist 48 cm groß und hat ein welliges blondes Fell. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert und bekam vor ihrer Ausreise aus Rumänien einen Blutschnelltest. Der ITV Grenzenlos möchte ihr gern helfen und ein liebevolles und verständnisvolles Zuhause für sie finden.

Bitte, melden Sie sich, wenn Ihnen Bea gefällt: 05071 - 4126 oder 01629809498.
     

Helene

Helene ist eine intelligente und sehr anhängliche Hündin

Helene lebte auf dem Land in der Nähe von Sisterea/Rumänien als Straßenhündin. Sie hatte einen Rottweilermischling als Hundekumpel. Die beiden waren immer zusammen unterwegs. Leider war der Rottweiler Rüde nicht so freundlich, und die Menschen haben sich vor ihm gefürchtet. Er wurde deshalb immer weggejagt, und die kleine Helene auch. Eines Tages hat der Rottweiler jemanden gebissen, der ihn mit einem Stock geschlagen hatte. Nachbarn haben im Tierheim von Sisterea angerufen und gebeten, die Hunde wegzuholen. Beide Tiere wurden im Februar 2018 in Sisterea aufgenommen, haben sich erholt und sind freundliche Hunde.

Helene kam am 21. September durch den ITV Grenzenlos nach Deutschland und ist jetzt in einer Pflegestelle in Barver. Dort beobachtet sie alles ganz genau und faßt allmählich Vertrauen. Sie ist sehr anhänglich geworden und schätzt die angebotenen Streicheleinheiten sehr. Helene ist eine Hündin ohne jegliche Aggressionen. Sie ist verschmust und ausgeglichen. Sie liebt die Gemütlichkeit und mag keinen Trubel. Am liebsten hätte sie ein Zuhause, wo es ruhig zugeht, wo sie Liebe und genügend Aufmerksamkeit bekommt, und wo sie verwöhnt wird. Spaziergänge gehören natürlich dazu. Auch ein umzäunter Garten wäre für Helene wichtig. Mit anderen Hunden ist sie verträglich, Hühner und Katzen brauchen keine Angst zu haben: Helene hat keinen Jagdtrieb. Sie springt nicht und läuft keine Treppen hoch. Sie ist eine angenehme Begleiterin und für die Familie eine Bereicherung.

Helene ist klug und aufmerksam. Sie fixiert und möchte nichts falsch machen. Sie bleibt anfangs Fremden gegenüber vorsichtig, taut aber schnell auf und wird zutraulich. Die schöne Hündin, die wie ein Bär aussieht, ist wachsam und bellt, wenn Fremde zu Besuch kommen. Helene ist Mitte 2014 geboren und 42 cm groß. Sie wurde bereits geimpft, gechipt und kastriert und bekommt vor der Ausreise noch einen Bluttest.

Rufen Sie bei Gefallen bitte in der Pflegestelle an: 05448 - 988303
     

Daisy

Die junge unkomplizierte Hündin heißt Daisy

Daisy wurde letztes Jahr im städtischen Tierheim Oradea vom Besitzer abgegeben. Sie kam mit einem Gesundheitsbuch, in welchem der Name Daisy steht. Es ist unbekannt, warum sie abgegeben wurde. Sie wurde vor kurzem vom Offenen Tierheim in Sisterea übernommen.

Daisy ist im März 2018 geboren. Sie ist eine lustige, muntere und aufgeschlossene Hündin. Ihrem Alter entsprechend ist sie aktiv und bewegungsfreudig. Sie sucht eine sportliche Familie, gern auch mit Kinder, die viel Zeit für sie und ihre Erziehung haben. Die hübsche Maus hat viel Energie und spielt gern mit ihren Artgenossen. Sie kommt mit ihnen gut aus und wäre über einen zweiten Hund in der Familie glücklich.

Daisy ist 45 cm groß, blond und im Tierheim seit Februar 2018. Sie wurde geimpft, gechipt und kastriert. Vor der Ausreise bekommt sie einen Bluttest.

Daisy lebt in einer Pflegestelle in die Nähe Hannovers. Rufen sie bitte an: 05071-4126 oder 0162 980 94 98.
     

Gina

Die schwarze Dackelhündin Gina paßt in jede Familie

Gina wurde von einer Tierschützerin neben einer Schnellstraße zwischen zwei Ortschaften in Rumänien gefunden. Sie hat gebeten, sie im Tierheim aufzunehmen. Gina hatte keinen Chip und wurde auch nicht gesucht. Sie wurde im Offenen Tierheim kastriert, geimpft und wartet nun auf ein schönes Zuhause. Gina ist 35 cm groß, sie wurde im Frühjahr 2018 geboren und kam im Juli 2018 ins Tierheim von Sisterea.

Gina ist eine schwarze glatthaarige Dackelhündin. Sie wurde ausgesetzt; denn sie ist sehr auf Menschen bezogen und benimmt sich gut. Sie ist verschmust und kuschelt gern. Sie mag alle Menschen und kommt auch mit den anderen Hunden im Tierheim gut klar. Sie ist verspielt, munter und lustig. Sie eignet sich sehr als Familienhund. Als Junghund braucht sie viel Bewegung und Beschäftigung. Sie ist clever und lernt schnell. Sie geht schon gut an der Leine.

Im Tierheim wurde sie gechipt, geimpft und kastriert. Der ITV Grenzenlos möchte ihr gern ein Zuhause in Deutschland vermitteln. Vor ihrer Ausreise bekommt sie noch einen Blutschnelltest auf die sog. Reisekrankheiten.

Gina kommt am 26.10. nach Deutschland und hat gute Aussichten, ein neues Zuhause in Bremerhaven zu finden.
 

Beny

Beny ist ein Hund für eine Familie mit Kindern

Beny lebt in einer Pflegestelle in Rumänien. Er ist ein ruhiger, super freundlicher und lieber Hund. Er ist ungefähr 2 Jahre alt. Er mag Kinder und begrüßt jeden, sogar fremde Leute, mit einem herzlichen Willkommen. Dabei drückt er seinen großen Kopf in die Hand, um zu zeigen, dass er gern gestreichelt werden möchte.

Beny wurde von seiner vorherigen Familie verstoßen und in einer kleine Stadt in den Bergen namens Boga zurückgelassen. Er lebte dort auf der Straße und Einheimische und Touristen haben ihn manchmal gefüttert. Aber der Jäger vor Ort wollte ihn nach der Saison im Oktober erschießen, deswegen war Eile geboten und das “Offene Tierheim” nahm ihn auf. Anfangs war er sehr dünn. Nach einer Reihe von Untersuchungen ist er jetzt gesund und hat inzwischen auch zugenommen. Zu Glück nahm eine Pflegestelle ihn auf. Benys vorheriger Name war Zeus.

Er ist ein sehr sozialer Hund und liebt es, mit anderen Hunden zu spielen. Er ist groß und wiegt 31 kg bei einer Größe von 58 cm. Er ist gesellig und intelligent und sehr anhänglich; er weicht nicht von der Seite. Wenn man am Schreibtisch sitzt, liegt er darunter mit seinem Kopf oder seiner Pfote auf den Füßen. Beny hat schon viel gelernt und akzeptiert Regeln. Er geht an der Leine, fährt gern im Auto mit und auch mit dem Alleinsein hat er überhaupt kein Problem. Er ist stubenrein und wartet geduldig und freudig, bis jemand zurückkommt. Man kann das Haus ohne Theater verlassen, denn Beny versteht das und legt sich auf seinen Platz. Beny möchte ausgiebig gestreichelt werden und schenkt dann auch gern mal ein Küßchen. In der Nacht legt er sich vors Bett und schläft die ganze Nacht ruhig bei Ihnen. Leider mag er keine Katzen.

Beny wurde inzwischen geimpft, gechipt und kastriert. Bevor er nach Deutschland kommt, bekommt er noch einen Blutschnelltest.

Beny kommt am 26.10. nach Deutschland und hat gute Chancen, ein neues Zuhause in Abbensen zu finden.
   

Hunde in Deutschland - zur Seite
3



© 2015 ITV Grenzenlos e.V.