KontaktSitemapImpressum
    Letzte Aktualisierung: 28.06.2016 - 12:31

Termine

27.08.2016
Tag der Tiere in Hannover
Ort: Kröpcke, Hannover
Zeit: 11.00 Uhr - 17.00 Uhr
Veranstalter: SPD Hannover

15. Oktober 2016
Wissenschaftlicher Kongress "Wissenschaft statt Tierversuche"

Ziel des Kongresses ist es, die fragwürdige Validität von Tierversuchen in der medizinischen Forschung nachzuweisen.

Veranstalter: Ärzte gegen Tierversuche e.V.
Ort: Maternushaus Köln, Kardinal-Frings-Str. 1-3
50668 Köln
Beginn: 9.00 Uhr
Ende: 19.00 Uhr
Informationen zur Anmeldung unter 02203 - 9040990
Abstracts und Informationen über die Referenten bild

Aktuelles

Barney hat nicht aufgegeben

Der Rüde Barney war in Oradea/Rumänien ausgesetzt worden und schließlich als Wrack im "Offenen Tierheim" in Sisterea gelandet. Was immer er erlebt hat: Es muss schlimm gewesen sein. Er war so schwach und heruntergekommen, dass er seinen Platz im Lagerhaus nicht mehr verließ. Leider hat niemand bemerkt, dass er wegen seiner schlechten Zähne kein Trockenfutter mehr zu sich nehmen konnte. Und so siechte er dahin und drohte zu verhungern. Als Eckhard Reis und Dr. Helga Körnig vom ITV Grenzenlos ihn Mitte März entdeckten, war er hinfällig, und jeder meinte, er habe nicht mehr lange zu leben. Aber sein Foto blieb den Besuchern in Erinnerung. Er selbst blieb am Leben, bis es eine Möglichkeit gab, ihn nach Deutschland kommen zu lassen. Seine künftige Pflegemama - Rosemarie Zinke vom ITV Grenzenlos-  holte ihn am selben Tag nach Wahlstorf. Barney sollte gerettet werden.

Und ab diesem Moment ging es aufwärts mit ihm:  Die verdreckten Ohren wurden gereinigt, zum Kräfteaufbau gibt es täglich 4 Mahlzeiten leckeres weiches Futter angereichert durch Aufbaupräparate wie Lebertran, Lachskapseln, Fleisch und Vitamine. Sein Fell wurde geschoren; die Hautwunden  behandelt. Ein Bluttest ergab keine inneren Erkrankungen. Nur sein Herz schlägt zu langsam. Er bekommt homöopathische Mittel zur Herz-Stärkung und beginnt langsam wieder zu laufen.

Welch eine Überraschung!  Alle seine Sinne funktionieren hervorragend. Barney geht es von Tag zu Tag besser, seine Lebenschancen sind sehr gut - was eigentlich niemand zu hoffen wagte. Er schafft es!

Barney hat einen wunderbaren Charakter, ist bescheiden, lieb und anhänglich und sehr verträglich. Er respektiert die anderen Hunde und genießt seine Ruhe im weichen Körbchen, den Garten und die Sonne. Sein Leidensweg ist zu ende.


Die zweite Kastrationskampange des ITV Grenzenlos im Kaliningrader Gebiet findet große Aufmerksamkeit bei Politikern und in der Öffentlichkeit

Schon am ersten Tag - am 1. Mai 2016 um 8 Uhr morgens - warteten zahlreiche Hundebesitzer aus Gusev und Umgebung vor dem Landwirtschaftlichen Kolleg, um ihren Hund zum Kastrieren zu bringen. Die Kastrations-Kampagne des ITV Grenzenlos in Kooperation mit der Stadt Gusev dauerte bis zum 11. Mai, also insgesamt 11 Tage. Auf Einladung des ITV Grenzenlos beteiligten sich die beiden deutschen Tierärzte Sonja Schirmer aus Uetersen bei Hamburg und Karl Sewastianiuk aus Stockach am Bodensee an dem Projekt. Beide arbeiteten jeweils eine Woche unentgeltlich und hatten großen Anteil am Gelingen der Aktion. Ihnen zur Seite standen zwei russischen Tierärztinnen, die die gesamte Zeit über sehr engagiert mitwirkten.

 

Den ganzen Bericht lesen Sie hier: presse-mitteilung_nr._35_mit_fotos.docx

Hier finden Sie einen Bericht der Schwarmstedter Rundschau zum Projekt artikel_gusev.pdf


Spende der Konfirmandengruppe aus Schwarmstedt

Eine großzügige Spende erhielt der ITV Grenzenlos von den diesjährigen Konfirmanden aus Schwarmstedt. 15 Jungen und Mädchen mit Herrn Pastor Kremeike entschieden sich in diesem Jahr für den Tierschutz und überwiesen dem ITV Grenzenlos 150,00 €.
Der ITV Grenzenlos bedankt sich dafür herzlich.


Kastrationsaktionen erfolgreich im Westen Rumäniens

Rumänienreise vom 19. bis 21. März 2016

In der Region von Bihor an der ungarischen Grenze gibt es kaum mehr Streunerhunde. Das ist das Ergebnis einer jetzt 10 Jahre währenden Kastrationskampagne, die der englische Unternehmer Robert Smith organisiert und finanziert hat. Noch heute werden streunende Hunde - sofern es welche gibt - aufgegriffen / kastriert und wieder ausgesetzt. Allerdings werden die meisten dieser Hunde nicht mehr auf die Straße geschickt, sondern im "Offenen Tierheim" von Sisterea aufgenommen.  Dort dürfen sie frei leben, werden gefüttert und tierärztlich versorgt und haben die Chance, im In- und Ausland vermittelt zu werden.

Von dieser insgesamt positiven Situation im Westen Rumäniens konnten sich Dr. Helga Körnig und Eckhard Reis vom ITV Grenzenlos überzeugen.  Vom 19. bis zum 21. März 2016 besuchten sie das "Offene Tierheim" und das Tierheim in Beijus. Sie brachten diesmal eine Spende in Höhe von 4 000 € für den Bau einiger umzäunter Übergangs- Ausläufe (für Welpen, kranke Hunde, alte Hunde und für die Hunde, die für ihre Reise nach Deutschland vorbereitet werden) mit.   

hier lesen Sie den ganzen Bericht rumaenien_2016.docx


Neu: Bluttest für Hunde aus Rumänien

Ab sofort werden alle Hunde des ITV Grenzenlos aus Rumänien einem Blut-Schnelltest unterzogen. Auf diese Weise kann erkannt werden, ob sie Herzwürmer haben oder unter Babesiose oder Ehrlichiose leiden. Die Schutzgebühr für einen Hund erhöht sich dadurch um 20 € auf insgesamt 270,00 €


Laufendes Kastrationsprojekt in Lefkada

Über das Tierschutzprojekt auf Lefkas/Griechenland liegt jetzt ein ausführlicher Bericht vor. Sie finden ihn unter "Projekte" auf dieser Homepage.


Die griechische Insel Lefkas soll eine tierfreundliche Insel werden - Der ITV Grenzenlos hilft dabei

Viele persönliche Gespräche mit Tierschützern, hochrangigen Politikern und Veterinären führte der Schatzmeister des ITV Grenzenlos, Andreas Suffrian im Juni/Juli 2015 auf Lefkas.  Ziel ist es, dass  in Griechenland ein Tierschutzprojekt entsteht, das Vorbild für andere Regionen sein kann.  Ein gutes Jahr lang wurde auf Lefkas geplant, organisiert, es wurden Menschen befragt und als Partner gewonnen, Verbindungen aufgebaut, Gespräche geführt, und es wurden Tiere gerettet.

Ganz besonders aktiv war und ist B. Verykiou, eine Deutsch-Griechin, die auf Lefkas lebt und fließend griechisch spricht. Sie hat es erreicht, dass 2015 von gleichgesinnten Menschen ein Verein gegründet und amtlich bestätigt wurde:  "Animal Care Lefkas". Die Homepage ist in Vorbereitung.

Ganz Lefkas soll zu einer tierfreundlichen Insel entwickelt werden, womit letztlich auch im Tourismusbereich geworben werden kann. Die Inselregierung unterstützt dieses Ziel, und der ITV Grenzenlos hilft bei der Realisierung.

Unter finanzieller Beteiligung des ITV Grenzenlos hat im September 2015 eine Kastrationsaktion von Hunden begonnen, die einen Eigentümer haben. Damit soll das grausame Töten und Aussetzen von ungewollten Welpen verhindert, eine Geburtenkontrolle eingeführt und ein besseres Leben für die Hunde erreicht werden. Insgesamt sollen im Rahmen des Projekts 100 Hunde von drei Tierärzten kastriert werden. Dafür wird mit Flyern geworben.

Gleichzeitig führen die Mitglieder des neues Vereins unzählige Gespräche vor Ort , und Schritt für Schritt wird dafür gesorgt, dass Tiere nicht mehr gequält werden, dass eine Infrastruktur für den Schutz der Tiere entsteht und dass Not leidende Tiere - wie Esel, Hunde, Katzen - besser betreut und behandelt und im Bedarfsfall tierärztlich versorgt werden. Der ITV Grenzenlos hält  dieses beispiellose Projekt für vorbildlich und nachahmenswert. Mit der Regierung der Insel und dem Verein "Animal Care Lefkas" wurden entsprechende Kooperationsvereinbarungen getroffen, die die Absprachen unterstützen. Auch im  Tourismus wird  damit geworben, dass Lefkas eine tierfreundliche Insel sein möchte.

 


Unsere Film- und Buchtipps:

Neu: Earthlings in deutscher Übersetzung

Mit der 95-minütigen Dokumentation “Earthlings” (Erdlinge) hat der Regisseur Shaun Monson den vermutlich eindringlichsten und wichtigsten Tierrechtsfilm geschaffen.

Mithilfe versteckter Kameras zeigt “Earthlings” das Leid der Tiere in einer Welt, in der sie oft nur noch als Rohstofflieferant dienen, sei es für Fleisch, Milch, Eier, Kleidung, Unterhaltung oder als Testobjekt für Tierversuche.
Seit einigen Tagen gibt es von Earthlings jetzt in eine deutsche Version, komplett neu vertont mit dem Sprecher Helmut Krauss.

hier sehen Sie den Film www.tierrechte.de/themen/doku-earthlings


Helmut F. Kaplan: Tierrechte: Wider den Speziesismus

Das Buch liefert eine fachlich fundierte und allgemeinverständliche Darstellung des gegenwärtigen Standes der Tierrechtsphilosophie.

ISBN-103741222259
ISBN-139783741222252
PublisherBooks on Demand, Juni 2016


KONTAKTSPENDENKONTO
Internationaler Tierschutzverein
Grenzenlos e.V.
Kiebitzweg 24
29690 Schwarmstedt
Tel.: 05071 - 4126

itvgrenzenlos@web.de
Kreissparkasse Walsrode
BIC NOLADE21WAL
IBAN DE87 25152375 000 8181331



© 2015 ITV Grenzenlos e.V.