default logo

Roxy ist vermittelt

Roxy  ist eine gut erzogene junge Schäferhündin

In Kosie gibt es noch viele Streunerhunde, die, wenn das Tierheim sie nicht aufnimmt, getötet werden. Seit November 2020 wanderte eine verlassene Hündin in der Stadt umher.  Viele Leute versuchten, sie zu fangen.  Vergeblich. Dann endlich gelang es, und Roxy hatte eine Pflegestelle gefunden. Die Hündin war nicht gechipt, ihr Fell war verschmutzt, sie stank und war voller Parasiten.

Roxy ist eine sehr kluge, freundliche und absolut streitfreie Hündin. Wenn etwas sie beunruhigt, läuft sie nicht davon , sondern sucht Schutz bei ihren Leuten.  Grundsätzlich hat sie keine Probleme mit anderen Hunden. Bei großen Hunden scheut sie anfangs etwas – dann aber will sie spielen. Sie ist jung und verhält sich ganz normal: verspielt, nimmt Spielzeug (Bälle) an und mag gern gekrault werden. Sie schläft gern mit ihrem Stofftier auf der Couch, nachts geht sie in ihr Körbchen.  Sie ist stubenrein und artig. Draußen geht sie hervorragend an der Leine und entdeckt gern neue Plätze und Orte. Sie ist vor Menschen, die sie nicht kennt, zunächst zurückaltend. Das gibt sich aber schnell, und sie schließt Freundschaft.  Sie hat gelernt, im Auto mitzufahren und springt von allein rein. Roxy wäre ein tolles Familienmitglied.

Sie wurde im September 2019 geboren, ist 49 cm groß und wiegt 22 kg.  In die Obhut des Tierheims (Pflegestelle)  kam sie am 25.2. 2021. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert. Vor ihrer Ausreise bekommt sie einen Blutschnelltest.

Roxy fand am 27.3. ein neues Zuhause in Köln. Sie war anfangs noch sehr aufgeregt und unruhig. Aber schon einen Tag später hatte sie sich beruhigt. Jetzt wird sie sich an ihre Familie, die Stadt Köln und vieles anderes Neues und Aufregendes gewöhnen. Roxy wird es gut gehen, und sie wird viel erleben.