default logo

Nerka ist vermittelt

Die junge Nerka muss noch viel lernen

Nerka hatte gemeinsam mit Zorka und Pinky  ein Zuhause in der Slowakei. Das Tierheim in Kosice wurde vom ehemaligen Besitzer um Hilfe gebeten. Die Nachbarn hatten sich beschwert, weil er zu viele Hunde auf dem Grundstück hatte. Der Mann selbst besaß nicht viel, und es war schwierig für ihn, sich gut um die Hunde zu kümmern. Also wurden sechs Hunde von ihm im Tierheim aufgenommen. Eine davon ist Nerka,  die – ebenso wie Zorka und Pinky – nun durch den ITV Grenzenlos in Deutschland ein neues Zuhause sucht.

Nerka lebte nur in einem Garten und hat noch kaum Umweltreize kennengelernt. Sie ist ein sehr guter Hund, ihr muss nur noch alles beigebracht werden. Sie ist nett und aktiv, braucht aber etwas Zeit, um sich an neue Menschen und eine neue Umgebung zu gewöhnen. Dann aber ist sie ein Schatz und ein sehr freundlicher und liebevoller Hund. Leider kannte sie die Leine nicht und hat Angst davor. Aber daran wird im Tierheim gearbeitet.

Nerka hat wenig Interesse an Spielzeug, die ihr bekannten Menschen sind ihr wichtiger. Sie wählt andere Hunde aus und passt nicht zu jedem Hund. Die kleine Nerka sucht liebevolle, geduldige Menschen, die genug Zeit haben, um sich ihr zu widmen.

Die Hündin ist im August 2018 geboren, 42 cm groß und 15,5 kg schwer. Sie ist kastriert, gechipt und geimpft. Vor der Ausreise bekommt sie noch einen Blutschnelltest.

Nerka war noch durcheinander und schüchtern, als sie am 1.5. in ihr Zuhause in Stuhr fuhr. Auch dort bleibt sie die  erste Zeit etwas ängstlich – sie muss sich an die Wohnung, den Garten und die Familie mt drei erwachsenen Kindern erst gewöhnen. Schon jetzt ist sie sehr anhänglich und sucht Schutz.