default logo

Lolli ist vermittelt

Lolli sehnt sich nach einem warmen Zuhause.

Die hübsche tricolor-farbene Lolli lebte bis 2018 im Tierheim Marghita in Rumänien. Sie wurde seinerzeit von Hundefängern eingefangen. Sie ist 2018 nach Sisterea umgezogen und war bis vor kurzem Menschen gegenüber sehr zurückhaltend. Sie wollte sich nicht einfangen oder streicheln lassen. Sie kam zwar  immer fröhlich und schwanzwedelnd an, um ihre Leckerlis aus der Hand zu nehmen, man konnte sie aber nur ganz kurz anfassen.

Lolli hat seit ein paar Monaten ihre altes Verhalten aufgegeben und möchte nun endlich gern Kontakt mit Menschen haben. Sie lässt sich einfangen, streicheln und alles mit sich geschehen. Sie läuft inzwischen ziemlich gut an der Leine und sucht nun endlich ein Zuhause bei Menschen, die Geduld mit ihr haben und sie lieben. Sie hat noch nie ein Zuhause gehabt und braucht Nachsicht und Geduld, um das alles kennen zu lernen. Aber sie wäre sehr dankbar und glücklich, endlich bei Menschen leben zu dürfen.

Lolli ist eine hübsche und  lebenslustige Hundedame. Sie hat ein ausgeglichenes  zartes Wesen und kommt im Tierheim mit allen Hunden gut aus. Sie geht jedem Streit aus dem Weg und möchte ihre Ruhe haben. Lolli  ist in einem guten Allgemein- Zustand, sie hat nur etwas Zahnstein und ein Auge mit Grauem Star. Da kann ein Augenexperte helfen.

Ihr Snap -Test bzw. Leishmaniose- Test ist negativ.

Lolli wurde im April 2011 geboren. Sie ist  46 cm groß.  Im Offenen Tierheim ist sie seit 2018. Sie wurde geimpft, gechipt und kastriert. Sie bekam einen Blutschnelltest mit negativem Ergebnis.

Lolli hat lange geschlafen, nachdem sie in Plau(Thüringen) in ihrem neuen Zuhause am 19.3. angekommen war. Sie muss sich erst einmal im Haus und im großen Garten orientieren und damit vertraut werden. Ein älteres Ehepaar wird sie verwöhnen. Abber abnehmen, sich bewegen, spazierengehen und weniger essen muss sie auch.

Lolli im Video:   https://youtu.be/fuAVn4-hA18