default logo

Livia ist vermittelt

Livia wäre fast verhungert

Livia war in der Nähe vom offenen Tierheim in Sisterea (Rumänien) ausgesetzt worden. Sie war nur noch Haut und Knochen und ihr linkes Auge war schlimm infiziert und voll mit Eiter. Sie wurde aufgepäppelt, und ihr Auge wurde behandelt. Das Auge brauchte nicht rausgenommen zu werden, aber sie ist darauf blind. Das andere Auge ist gesund. Der ITV Grenzenlos hofft, trotz dieser Behinderung für Livia ein schönes Zuhause in Deutschland zu finden.

Livia ist ein Goldschatz. Sie ist mit allen verträglich, möchte nur gefallen und ist unkompliziert. Sie kommt mit den anderen Hunden gut aus und spielt gerne. Die anhängliche und freundliche Hündin ist immer nett und fröhlich. Sie liebt die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten und ist dabei nie aufdringlich. Sie hat ein angenehmes sanftes Wesen und eignet sich für jede Familie, sogar mit kleinen Kindern oder auch für Anfänger. Livia geht schön an der Leine und hat viel Freude, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Sie ist sehr dankbar und treu.

Sie kennt wahrscheinlich noch keinen Haushalt und hat muss noch einiges lernen. Aber sie ist klug und anpassungsfähig und wird sich schnell einleben.

Die schlanke Livia ist im Oktober 2018 geboren und seit Februar 2021 im Tierheim. Sie ist ca. 50 cm groß und bereits gechipt, kastriert und geimpft. Vor der Ausreise bekommt sie noch einen Blutschnelltest. 

Livia ist am 19.06.2021 in ihr neues Zuhause nach Sehnde gezogen. Ein sehr tierliebes Ehepaar mit Haus und gut eingezäunten Garten hat sie adoptiert. Vorher musste Livia noch den Test mit den freifliegenden Wellensittichen bestehen. Das hat sie mit Bravour gemeistert und die Sittiche ignoriert. Nun hat die liebe Hündin ein schönes Leben vor sich. Da Livia gern im Auto mitfährt, springt sie bereits freudig ins Wohnmobil. Die Urlaube mit ihrer neuen Familie wird sie genießen.

Livia im Video:    https://youtu.be/3EW_UJLBq4Y