default logo

Bonnie ist vermittelt

Bonnie braucht ein liebevolles Zuhause und etwas Rücksichtnahme und Pflege

Bonnie wurde auf der Straße in Beius in Rumänien gefunden. Sie hatte eine große Bißverletzung auf dem Rücken, eine schlimme Gebärmutter Entzündung und trockene schmerzhafte Augen. Wahrscheinlich wurde sie wegen dieser gesundheitlichen Probleme ausgesetzt. Bonnie hat versucht,  auf der Straße zu überleben,  wurde aber immer wieder von anderen großen Hunden gebissen.

Jemand hat sie ins Tierheim Beius gebracht und um Hilfe gebeten.

Eine Tierschützerin hat sie zu sich in Pflege genommen. Bonnie lebt dort mit anderen Hunden und Katzen zusammen und kommt mit allen super gut zurecht. Aber, sie braucht ein liebevolles Zuhause für sich allein.

Bonnie ist ein Sonnenschein. Sie ist unkompliziert und mit allen verträglich. Sie mag alle Menschen, ist treu und sehr anhänglich. Sie ist Ihrem Alter entsprechend noch sehr munter und gut drauf. Sie freut sich riesig, wenn man sich mit ihr beschäftigt und bringt viel Freude und gute Laune ins Haus.

Die kleine niedliche Hündin ist einfach nur lieb und dankbar.  Ihre Verletzungen sind verheilt, sie leidet lediglich unter Keratokonjunktivitis und braucht täglich ihre Augentropfen. Leider wurde ihre Krankheit vernachlässigt und nicht rechtzeitig behandelt. Deshalb ist ihre Hornhaut angegriffen, und sie kann nicht mehr so gut sehen. Aber sie kommt auf ihrer Pflegestelle sehr gut zurecht und hat deshalb keine Schwierigkeiten.

Bonnie wurde Mitte 2011 geborenund ist 35 cm groß. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert. Vor ihrer Ausreise bekommt sie noch einen Blutschnelltest.

 

Bonnie fand ihr Zuhause bei einem älteren Ehepaar in Bissendorf in der Wedemark. Sie schnüffelte gleich bei der Ankunft im Haus herum und lernte ihr neues Zuhause mit großem umzäunten Garten kennen. Eine jüngere Freundin der Familie wird sich ebenfalls um ihr Wohlergehen kümmern.