default logo

Boni ist vermittelt

Die liebe kleine Boni sucht ein neues Zuhause

Boni wurde im November 2021 aus dem städtischen Tierheim Oradea/Rumänien gerettet. Sie war weder gechipt noch kastriert, deshalb ist über ihre Vergangenheit nichts bekannt. Boni wurde im „Offenen Tierheim“ von  Sisterea aufgenommen. Der ITV Grenzenlos hat sie am 7. 2. 2022 nach Deutschland kommen lassen. Sie wurde gleich von einem Ehepaar aus Bergen adoptiert. Nun ist Boni recht lebhaft und braucht viel Platz zum Toben. Daher ist die Wohnung, in der sie jetzt lebt, zu klein. Ihr fehlen auch die Spielkameraden. Ihre Familie kann ihr nicht genügend bieten, Boni nimmt zu und wird bequem. Daher möchte die Familie sie wieder abgeben.

Die kleine niedliche Boni ist ein Sonnenschein. Sie ist allen gegenüber aufgeschlossen und lieb. Die freundliche Maus mag ihre Artgenossen und spielt gern. Sie eignet sich ideal als Familienhund und kann auch zu kleinen Kindern.

Die neue Familie sollte aber jung sein, Zeit genug haben und mit Boni viel unternehmen.  Boni ist zutraulich, anpassungsfähig und lernwillig. Die lustige kleine Hündin liebt Spaziergänge und geht gut an der Leine. Da sie zu allen so lieb ist, ist zu vermuten, dass sie auch Katzen gegenüber verträglich ist.

Boni wurde im Juli 2020 geboren und ist 30 cm groß. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert. Vor ihrer Ausreise bekam sie einen Blutschnelltest mit negativem Ergebnis.

Boni hat ein neues Zuhause in Burgdorf gefunden. Sie heißt jetzt Romy, lebt auf einem Reiterhof und hat einen jungen wilden Rüden an ihrer Seite. Nach anfänglichen Unsicherheiten hat Romy bereits nach einer Woche die Hosen an und der junge Rüde benimmt sich anständig. Beide liegen zusammen in einem Bettchen und genießen den Auslauf in dem großen eingezäunten Garten. Später darf Romy auf dem gesamten riesigen Gelände rumtoben. Die kleine, selbstbewusste Hündin liebt ihr neues Frauchen bereits sehr und ist ein glücklicher Hund.